Plateaus und Ebenen

Askyfou

Chania

Askyfou-Plateau
(1 Vote)

Das Plateau von Askifou liegt 50 km südlich von Chania, in einer der schönsten und authentischsten Gegenden Kretas. Die wilden Berge und die Ruhe des Tales bilden das ganze Jahr über eine herrliche Landschaft. Im Winter wird das Plateau mehrmals in Weiß gekleidet, da die Höhe etwa 1200 Meter beträgt. Das Plateau bringt einen See im Auge von oben und sein Name bedeutet "Tasse" im alten Griechischen, wegen seiner Form.

Askifou hat vier kleine Dörfer mit wenigen Einwohnern, die meisten von ihnen sind Hirten. Manche arbeiten auch im Tourismus, da die Hauptstraße, die Sfakia mit Chania verbindet, durch das Plateau führt. So finden Sie hier einige traditionelle Tavernen, während in den letzten Jahren einige luxuriöse Agrotouristeneinheiten erschienen sind.

Während der Periode der großen Revolutionen auf Kreta gegen die Osmanen fand eine Schlacht auf dem abgelegenen Plateau statt, wo die Rebellen von Sfakia die türkische Armee (1821) besiegten. Doch im Jahre 1823 kehrten die Türken zurück und zerstörten die Dörfer.

Neben dem Dorf Goni gibt es einen großen Hügel an der Spitze, wo es Ruinen von zwei türkischen Schlössern gibt. Die Koules von Askifou, wie sie genannt werden, wurden von den Türken im späten 19. Jahrhundert gebaut, um den Durchgang nach Sfakia zu kontrollieren.

Der südliche Rand des Askifou-Plateaus ist der Ausgangspunkt der imposanten Schlucht von Imbros. Ein paar Meilen westlich von Askifou wurden zwei kleinere Plateaus geformt, Tavri und Niato. Es lohnt sich, das Dorf Kares und sein kleines Kriegsmuseum von George Hatzidakis zu besuchen. Das Museum zeigt eine Vielzahl von Waffen aus dem Jahr 1770, mit ihrer Hauptmenge aus dem Zweiten Weltkrieg.

hotels booking Crete

Additional Info

  • Ort: Präfektur Chania
  • Zugang: Bus, Asphaltstraße
  • Erhöhung (m): 1100
More in this category:

Mehr lesen:

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net