Die Schluchten auf Kreta

Kallikratis

Chania

Kallikratis Schlucht
(18 votes)

Kallikratis ist eine kleine Schlucht im Südosten von Lefka Ori (Weisse Berge) in der Präfektur Chania. Der Weg in der Schlucht ist Teil des europäischen Fernwanderwegs E4. Die Schlucht verbindet die bergigen Weidelandschaften mit den tiefen Dörfern. Das ist ein sehr angenehmer Spaziergang mit einer herrlichen Aussicht und seltenen Blumen, ist aber nicht sehr von Touristen im Vergleich zu den benachbarten Schluchten von Imbros und Samaria beliebt. Die Kallikratis Schlucht kann zusammen mit der Asfendou Schlucht eine ganztägige Exkursion sein.

Beginnen Sie früh am Morgen, wenn es noch kühl ist, und steigen Sie von Agios Nektarios nach Asfendou und von dort weiter nach Kallikratis. Nehmen Sie sich Zeit, um in den verlassenen Dörfern zu wandern und am frühen Nachmittag gehen Sie zu Patsianos hinunter. Bis vor kurzem, wenn Sie sich in Asfendou oder Kallikratis befanden, hatten Sie das Gefühl, dass die Zeit vor vielen Jahrzehnten aufgehört hatte. Mit dem neuesten Bau der Teerstraße aber ist dieses Gefühl der Isolation verloren. Dennoch ist das Leben jetzt einfacher für die Menschen, die dort leben. Das Wandern auf diesen rauhen Wegen ist ein einmaliges Erlebnis.

Die Route

Wenn Sie von der Asfendou Schlucht klettern, biegen Sie rechts in der Richtung Nordwesten ab, sobald Sie die Hauptstraße erreichen. Folgen Sie dem Straßenverlauf für 1 Std. und 30 Minuten bis Kallikratis. Vor dem Betreten des Dorfes sehen Sie nach Süden auf den unteren Teil des Beckens. Sie sehen eine kleine Landkapelle, die oben auf dem Hügel gebaut wurde. Machen Sie ein Bild davon in Ihrem Kopf, denn es markiert den Beginn der Straße, die Sie in die Schlucht nehmen wird.

Das Dorf scheint menschenleer, aber es gibt noch zwei oder drei Cafes, die Nahrung anbieten, wenn nötig. Gehen Sie zur Kirche, wo Sie den kunstvollen Glockenturm sehen und dann hinunter in Richtung Asi Gonia, das Dorf hinter sich verlassend. Nach ca. 400 m rechts abbiegen. An der nächsten Kreuzung biegen Sie rechts in die kleine Kapelle auf dem Hügel ab. Es dauert eine halbe Stunde, um dorthin zu gelangen. Von dort folgen Sie der Schotterstraße nach rechts mit dem Flussbett auf dieser Seite, das immer tiefer wird. 45 Minuten später geht die Straße nach links und der Bach ist jetzt ziemlich tief. Dort beginnt der Weg auf der linken Seite der Schlucht.

Etwas weiter wird der Weg teilweise zerstört, weil der Schutt während des Straßenbaus verworfen wurde. Die Schlucht wird schmaler und tiefer. Die Hänge hängen über dem Weg, wie sie den Wanderer vor der rauen kretischen Sonne schützen wollen. Schöne kleine Pflanzen wachsen in der Mitte der Risse der kreidigen Wände. Abhängig von der Jahreszeit können Sie einzigartige Glockenblumen und das dittany, das populärste indigene Kraut von Kreta, sehen.

Find nearby hotels

Additional Info

  • Ort: Präfektur Chania
  • Typ: Trekking Schlucht, Signierter Weg, Fernwanderweg E4
  • Wasser: Trocken
  • Länge (km): 6.5
  • Höhenunterschied (m): 510
  • Schwierigkeit: 2
  • Trekking Stunden: 3
  • Zugang: Asphaltstraße
More in this category:

Mehr lesen:

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net