Strände auf West Kreta

Kedrodasos

Chania

Strand Kedrodasos
(7 votes)

Kedrodasos (Zedern Wald) ist eine erstaunlicher Strand, 76 km südwestlich von Chania und 1 km östlich der berühmten Elafonissi Lagune. Der Strand erinnert mit Juniper Bäumen (irrtümlicherweise verwechselt mit Zedern) und Sanddünen, an tropische, libanesische Strände. Es sind die kleinen gewundenen Juniper Bäume (diese Art Juniper sind Zedern-Wacholder bzw. Marcocarpa und Phönizischer Wacholder). Wenn Sie den Strand besuchen, sollten Sie beachten, dass die Bäume sehr empfindlich sind und mit Vorsicht behandelt werden müssen.

Der Zedern- Hain bedeckt eine große Fläche von etwa 110 Morgen und ist ein prächtiger Platz. Es ist eine wunderbare Wahl zum Zelten und ein beliebtes Ziel für Strand Naturisten. Er ist ein sehr schöner Strand mit weißem Sand und einigen glatten und flachen Felsen. Glücklicherweise gibt es in der Nähe keine Einrichtungen, so dass dieser einsame Strand, einer der letzten unberührten Paradiese in Europa ist. Darüber hinaus ist der Strand abgelegen und Sie sollten ihn sauber halten und keine Abfälle hinterlassen.

Der Strand ist an gewissen Punkten vom Wind geschützt, der normalerweise im benachbarten Elafonissi ständig weht. Die europäische Wanderroute E4 überquert den Strand (es befinden sich gelbe und schwarze Zeichen auf dem Pfad).

Strände von Agios Ioannis

In den letzten Jaren hat der Ruhm die Einwohnerzahl von Kedrodasos erhöht. Wenn Sie dennoch wie in der Vergagenheit auch in der Hauptsaison abgeschieden Urlaub machen möchten, bieten sich einige feine Buchen 1-2 km westlich und eine auf dem Weg zur abgelegenen Kapelle Agios Ioannis (St. John) an. Sie sind eine abgelegenere Version von Kedrodasos mit wenigen Bäumen und natürlichem Schatten. Sie können nur über den Wanderweg E4 erreicht werden in Richtung Osten von Kedrodasos aus. Der erste Strand den wir nach dem Sand und den Sanddünen erreichen, heisst Pahia Ammoutsa (dicker Sand) und ist der längste der Region. Nach einigen Metern erreichen wir den kleinen Strand Kambi Lakkos. Am Ausgang eines kleinen Baches und direkt untehalb der St. Johannes Kapelle ist ein kleiner Strand Kokkino Amoutsaki (roter Sand), benannt nach dem roten Sand. Beachten Sie, dass die Kapelle des St. Johannes auch per Auto von Paleochora aus auf einem Schotterweg erreicht werden kann. Desweiteren ist die  Region von Kedrodasos ideal für Wind-Liebhaber und Kite-Surfer, da der Wind generell intesiv weht und das Wasser flach ist. 

hotels booking Crete

Additional Info

  • Ort: Präfektur Chania, Westkreta, Südkreta, Provinz Selino (Paleohora)
  • Wasserfarbe: Türkis
  • Sand Typ: Weißer Sand, Felsig
  • Tiefe: Flach
  • Meeresoberfläche: Normalerweise ruhig
  • Massen: Ruhig
  • Andere Informationen: Nudismus, Schnorcheln, Baum Schatten
  • Zugang: Schotterweg, Trekking
More in this category:

Mehr lesen:

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net