Kretische Flora

Platane

Platane
(0 votes)

Die Platane kann an allen Orten Griechenlands (Tälern, Schluchten, Seen, Flussufern und Dorfplätzen) gefunden werden. Sie befindet sich auch fast überall auf Kreta und ist eine der typischsten Pflanzen der kretischen Flora. Möglicherweise ist kein anderer Baum, außer dem Olivenbaum, so eng mit dem täglichen Leben der Kreter verbunden, wie die Platane, weil sie alle historischen lokalen Ereignisse beobachtet hat. In allen Teilen Kretas stammen Dutzende von Ortsnamen aus dem Wort Platane (Platani auf Griechisch, Platanokoutsoura, Platanorema usw.). Es gibt sogar dreizehn Dörfer namens Platanos, Platanias, Platanes oder Platania.

Das ist ein laubabwerfender, hoher und massiver Baum der Art Platanus orientalis, während er auch die äußerst seltene endemische Sorte Cretica ist, die nur auf Kreta wächst und immergrün ist. Die Platanen wachsen in feuchten Gebieten, an den Ufern von Flüssen und Seen, in den Schluchten, in der Nähe von unterirdischen Bächen und in der Regel an Orten mit Wasser.

Ihre Wurzeln wachsen sehr tief im Boden, um ihren riesigen Körper zu unterstützen. Der Stamm, der in einem frühen Alter grünlich ist, wird mit mehreren Löchern bräunlich, erreicht eine Höhe von 20-30 Metern und einen Umfang von über 20 Metern. Sie hat ein breites dichtes, fast kugelförmiges Laub, und ihre Äste breiten sich horizontal aus. So gilt sie als der wertvollste Baum für Schatten und deshalb haben die Leute ihn immer auf Dorfplätzen, in der Nähe von kühlen Quellen mit gurgelndem Wasser gepflanzt.

Die größte Platane auf Kreta, eine der größten in Griechenland, liegt in Krasi (in der Nähe von Malia) und ist wirklich beeindruckend. Auch das antike Gortys beherbergt immer noch die berühmte immergrüne Platane des Zeus, unter der sich Zeus, nach der Mythologie, mit Europa paarte.

More in this category:

Mehr lesen:

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net