Strände auf West Kreta

Chania

Holen Sie sich das Beste aus Kreta

Kretas Westen ist bekannt für seine Schönheit und Seen,
die einige der berühmtesten Strände Europas beherbergen.

Elafonissi | Balos | Falassarna | Paleochora | Fragokastelo | Gavdos | Loutro | Agia Roumeli | Platanias | Sougia | Georgioupolis

Kalypso-Insel

Gavdos

Explorieren

Lagune

Elafonissi

Explorieren

Lagune

Balos

Explorieren

Die populärsten und am meisten photographierenden Strände sind paradiesische Lagunen Balos in Halbinsel Gramvousa und Elafonissi, die durch exotisches Wasser und majestätische Natur bekannt sind. Sie liegen im südöstlichen Teil des Strandes. Zwischen ihnen befinden sich unberührte Strände von uralter Falassarna. Für die, die nach der Zurückgezogenheit suchen, gibt es ein verstecktes Paradies Kedrodsos und Weiße See in der Nähe von Elafonissi und afrikanische Landschaften von  Agiannis und Lavrakas an Gavdos Stränden.

Chania Map

Strand Tersanas

Tersanas (Werft) ist ein kleines Küsten Dorf 13 nordöstlich von Chania und versteckt in einer kleinen Bucht im Westen von Akrotiri. Aktuell ist es der Hafen vom Dorf Chorafakia, 1 km weiter nördlich. Die Gegend ist gut entwickelt und ein gefragtes Ziel für Urlauber.

Weiterlesen

Strand Platanakia

Platanakia ist eine kleine Bucht, geschützt von fast verwüsteten roten Klippen. Der Strand ist an der Wasserkante sandig aber sonst steinig. Dies ist ein idealer Ort um, auch im Hochsommer, isoliert zu sein. Gleich neben der Bucht sind einige Bäume, die natürlichen Schatten bieten.

Weiterlesen

Strand Rapaniana

Der Strand, der sandig und an einigen Stellen kieselig ist, ist eine ideale Wahl, speziell wenn es nicht windig ist. Er ist sehr sauber und hat alle touristischen Grundeinrichtungen in der Nähe. Sie werden Sonnenschirme, Duschen und Rettungsschwimmer vorfinden. Rapaniana und die umliegenden Strände sind Brutstätten der unter Schutz stehenden Caretta Caretta Schildkröten.

Weiterlesen

Buchten von Karavopetra

Die Buchten von Paleochora sind aufeinander folgende kleine Badebuchten, die 1,5 km westlich von Paleochora (80 km südlich Chania) beginnen und 2,5 km westlich verlaufen, bis zum Kap Grammenos. Die Strände sind ein Komplex von benachbarten Buchten mit kristallklarem Wasser und beeindruckenden Kieseln. Die Hauptstraße, der Anschluss nach Paleochora und Koundoura, verläuft entlang den Buchten. Deshalb, sind sie nicht von Nudisten bevorzugt.

Weiterlesen

Strand Macherida

Die Bucht ist nach Südwesten gerichtet und ist fast immer ruhig. Ein atemberaubender kleiner Strand mit weißem Sand und türkisen Wasser liegt in der Mitte der Bucht, umgeben von tollen Felsen. Das Wasser ist hier klar und tief, weil die Strömung mehrmals am Tag die Richtung wechselt und Abfall wegschwemmt.

Weiterlesen

Strand Drapanias

Er ist ein sandiger und seichter Strand, und für gewöhnlich wellig durch den Nordwind. An der Küste von Drapania sind Restaurants, Cafés und Zimmer. Sonnenschirme und Duschen werden ebenso angeboten. Drapania hat auch zwei Zeltplätze.

Weiterlesen

Strand Agios Onoufrios

Der Stand von Agios Onoufrios ist ruhig und versteckt in einer gut geschützten Bucht. Er ist kieselig und nicht sehr gut organisiert. Hauptsächlich wird es von den Bewohnern der weiteren Umgebung bevorzugt.

Weiterlesen

Strand Tripiti

Die Landschaft am südlichen Strand von Europa hat als Wahrzeichen drei Bögen, genannt Kamarelles, geformt an der Ecke der Insel am östlichen Ende des Strandes (nach diesen „Löchern" (griechisch: Gekröse) erhielt Tripiti seinen Namen). Über Kamarelles gibt es einen riesigen Stuhl, auf den Sie klettern und das große Libysche Meer bewundern können.

Weiterlesen

Seite 8 von 13

Mehr lesen:

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net