Insel Kreta

Religion

Die Ankunft des hl. Johannes des Einsiedlers auf Kreta während der frühen christlichen Zeiten war der Beginn einer großen asketischen Tradition, die bis heute fortfährt. Hunderte von Einsiedlern, die in den entlegensten Teilen der Insel leben, bilden asketische Gemeinschaften, die sich später zu blühenden Klöstern entwickelten. Hunderte von Landschaftsklöstern, von denen die meisten heute nicht funktionieren, werden auf der ganzen Insel verstreut.

Eine besondere Probe der Einsiedelei ist das katholische Kloster am Akrotiri-Kap in den Höhlen, von denen die Einsiedler ihr klösterliches Leben lebten, weit von weltlichen Freuden. Ebenso wichtig waren die religiösen Stätten der abgeschiedenen Halbinseln Gramvousa und Rodopos, wo sich mehrere kleine Klöster entwickelten.

Die größte Einsiedelei von allen war die natürlich isolierte und unpassierbare Reihe von Asterousia im südlichen Heraklion. Hunderte von Höhlen von Saint Nikitas bis zum Kap Lithino haben immer noch Einsiedler. Die Beziehungen zwischen ihnen waren so beschränkt, dass sie sich in Agiofarago und Martsalo nur einmal im Jahr in der Höhle Goumenospilio versammelten und zählten, wie viele von ihnen jedes Jahr überlebten.

Im östlichen Kreta ist die nördliche Provinz Mirabello das größte Feld der Askese mit Dutzenden kleiner Klosterbetriebe. Hier haben Einsiedler kleine Klöster gebaut, wo sie gewöhnlich alleine lebten.

Klöster
Nach der Befreiung von Kreta durch Nicephorus Phocas von den Arabern im Jahre 961 n.Chr. folgte eine Zeit der kulturellen Renaissance, die sich durch die Denkmäler der Zeit widerspiegelt und die während der venezianischen Herrschaft fortgesetzt wurde. Die meisten großen und kleinen Klöster, die heute operieren, wurden in dieser Zeit gegründet. Abgesehen von religiösen Bedürfnissen, spielten die meisten von ihnen eine wichtige Rolle bei den Kämpfen der Kreter für...
Weiterlesen

Religiöse Monumente
Mit der Ankunft des Heiligen Johannes des Eremiten auf Kreta begann eine große Tradition der Askese, die sich bis in die Gegenwart fortsetzt. Hunderte von Eremiten zogen sich in die abgelegensten Teile der Insel zurück und bildeten asketische Gemeinschaften, die sich später zu florierenden Klöstern entwickelten. Ein besonderes Beispiel der Einsiedelei ist das Kloster Katholiko am Kap Akrotiri, wo Eremiten in den Höhlen weit weg von weltlichen Vergnügungen ihrem...
Weiterlesen

Mehr lesen:

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net